Angebote zu "Schüsslersalzen" (3 Treffer)

Kategorien

Shops

Fibromyalgie, Fibromyalgiesyndrom Weichteilrheu...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz), häufig medizinisch nicht ganz korrekt auch als 'Weichteilrheuma' bezeichnet, ist eine Erkrankung mit wandernden Schmerzen in der Muskulatur, den Bändern, Sehnen und Sehnenansätzen, um die Gelenke, im Rücken, Nacken und Brustkorb. Das Fibromyalgiesyndrom kann plötzlich ausbrechen oder schleichend und unauffällig beginnen. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Typisch sind zahlreiche schmerzhafte Druckpunkte (Tenderpoints). Diese Diagnosepunkte liegen meist gelenknah an den Sehnen- und Muskelansätzen. Weitere Symptome einer Fibromyalgie sind Müdigkeit, Schlafstörungen, Morgensteifigkeit, Konzentrationsstörungen, Antriebsschwäche, Wetterfühligkeit, Erschöpfungs- und Angstzustände, Kopfschmerzen und Migräne, Magen- und Darmstörungen, ein trockener Mund, ein Klosgefühl im Hals, Depressionen, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, erhöhte Empfindlichkeit der Sinnesorgane, Haarausfall, Berührungsempfindlichkeit und ein Entzündungsgefühl im ganzen Körper, vermehrte Schweißbildung, kalte Hände und Füße, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Atembeschwerden, Kälteempfindlichkeit, Missempfindungen (Kribbeln, Taubheitsgefühl), ein Schwellungsgefühl an Händen, Füßen und im Gesicht usw. (es gibt über 100 Begleitsymptome). Ursachen dieser vielgesichtigen Erkrankung sind Überbeanspruchung des Bewegungsapparates, Überreizung und Überlastung des Nervensystems (Burnout), Kälte und Nässe, Infektionskrankheiten (häufig eine Grippe), Stress, genetische (erbliche) Faktoren, hormonelle Veränderungen und hormonelle Imbalance (Klimakterium, Schilddrüsenstörungen, Serotoninmangel, zu niedrige Cortisolproduktion der Nebennieren), eine Übersäuerung des Körpers, eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit, Ernährungsfehler, Störungen im Immunsystem, Stoffwechselstörungen, seelische und psychische Traumata sowie Schädigungen kleiner Nervenfasern. In diesem homöopathischen und biochemischen Ratgeber gebe ich Ihnen Ernährungstipps und Empfehlungen, wie Sie eine Fibromyalgie mit Hilfe der Homöopathie, Urtinkturen sowie den Schüsslersalzen (Biochemie) behandeln und vorbeugen können. Vorgestellt werden die bewährtesten homöopathischen und biochemischen Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung. Die Homöopathie wirkt ganzheitlich. Sie behandelt nicht nur einzelne Symptome, sondern hat den gesamten Menschen im Blick, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung des Fibromyalgiesyndroms, Lebensfreude und vor allem Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot
Fibromyalgie, Fibromyalgiesyndrom Weichteilrheu...
3,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz), häufig medizinisch nicht ganz korrekt auch als 'Weichteilrheuma' bezeichnet, ist eine Erkrankung mit wandernden Schmerzen in der Muskulatur, den Bändern, Sehnen und Sehnenansätzen, um die Gelenke, im Rücken, Nacken und Brustkorb. Das Fibromyalgiesyndrom kann plötzlich ausbrechen oder schleichend und unauffällig beginnen. Frauen sind häufiger betroffen als Männer. Typisch sind zahlreiche schmerzhafte Druckpunkte (Tenderpoints). Diese Diagnosepunkte liegen meist gelenknah an den Sehnen- und Muskelansätzen. Weitere Symptome einer Fibromyalgie sind Müdigkeit, Schlafstörungen, Morgensteifigkeit, Konzentrationsstörungen, Antriebsschwäche, Wetterfühligkeit, Erschöpfungs- und Angstzustände, Kopfschmerzen und Migräne, Magen- und Darmstörungen, ein trockener Mund, ein Klosgefühl im Hals, Depressionen, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, erhöhte Empfindlichkeit der Sinnesorgane, Haarausfall, Berührungsempfindlichkeit und ein Entzündungsgefühl im ganzen Körper, vermehrte Schweißbildung, kalte Hände und Füße, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Atembeschwerden, Kälteempfindlichkeit, Missempfindungen (Kribbeln, Taubheitsgefühl), ein Schwellungsgefühl an Händen, Füßen und im Gesicht usw. (es gibt über 100 Begleitsymptome). Ursachen dieser vielgesichtigen Erkrankung sind Überbeanspruchung des Bewegungsapparates, Überreizung und Überlastung des Nervensystems (Burnout), Kälte und Nässe, Infektionskrankheiten (häufig eine Grippe), Stress, genetische (erbliche) Faktoren, hormonelle Veränderungen und hormonelle Imbalance (Klimakterium, Schilddrüsenstörungen, Serotoninmangel, zu niedrige Cortisolproduktion der Nebennieren), eine Übersäuerung des Körpers, eine erhöhte Schmerzempfindlichkeit, Ernährungsfehler, Störungen im Immunsystem, Stoffwechselstörungen, seelische und psychische Traumata sowie Schädigungen kleiner Nervenfasern. In diesem homöopathischen und biochemischen Ratgeber gebe ich Ihnen Ernährungstipps und Empfehlungen, wie Sie eine Fibromyalgie mit Hilfe der Homöopathie, Urtinkturen sowie den Schüsslersalzen (Biochemie) behandeln und vorbeugen können. Vorgestellt werden die bewährtesten homöopathischen und biochemischen Heilmittel mit der entsprechenden Potenz und Dosierung. Die Homöopathie wirkt ganzheitlich. Sie behandelt nicht nur einzelne Symptome, sondern hat den gesamten Menschen im Blick, also Körper, Seele und Geist. Ich wünsche Ihnen viel Erfolg bei der Behandlung des Fibromyalgiesyndroms, Lebensfreude und vor allem Gesundheit. Mehr Informationen zu Ihrer Gesundheit finden Sie in meinen weiteren ebooks und auf meiner website. Robert Kopf

Anbieter: Thalia AT
Stand: 04.07.2020
Zum Angebot