Angebote zu "Geist" (24 Treffer)

Kategorien

Shops

Nervoregin® H 200 St Tabletten
Angebot
14,76 € *
zzgl. 4,95 € Versand

Homöopathisches Komplexmittel Bewährt bei nervöser Erschöpfung Trägt zur Stabilisierung von Körper und Geist bei Macht nicht abhängig Sehr gut verträglich Glutenfrei Auch für Kinder geeignet Bei nervös bedingter Erschöpfung Das Nervensystem bildet die Brücke zwischen seelischen und körperlichen Vorgängen im Organismus. Laufen diese Vorgänge beidseitig harmonisch ab, erleben wir einen ausgeglichenen Menschen auf allen bekannten Ebenen: Körperlich, seelisch und geistig. Kann die innere Stärke den von außen ein- stürmenden Anforderungen jedoch nicht mehr standhalten, kommt es häufig zu sogenannten nervös bedingten Erschöpfungszuständen, bei denen sich homöo- pathische Medikamente wie Nervoregin® H Tabletten langjährig bewährt haben. Homöopathisch wirksam Nervoregin® H Tabletten ist ein homöopathisches Komplexmittel, das bewährte Einzelmittel hoch- wirksam kombiniert: Acidum phosphoricum (Phosphorsäure) stärkt bei geistigen und körperlichen Erschöpfungszuständen, Avena sativa (Hafer) hilft bei Schwäche und Entkräftung, schlechtem Schlaf und Überforderung. Die in Südamerika und Ostindien beheimatete Passiflora incarnata (Pas- sionsblume) blickt in der Homöopathie auf eine jahrzehntelange Anwendungstradition bei Schlaf- störungen und Unruhezuständen zurück. Anwendungsempfehlung:: Bei akuten Zuständen können Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren alle halbe bis ganze Stunde, höchstens 6 mal täglich, je 1 Tablette einnehmen. Bei chronischen Verlaufsformen 1-3 mal täglich 1 Tablette einnehmen. Kinder bis 12 Monate sollten, nach Rücksprache mit einem Arzt, ein Drittel der Erwachsenendosis erhalten. Kinder ab 1 bis unter 6 Jahre sollten, nach Rücksprache mit einem Arzt, die Hälfte und Kinder ab 6 bis unter 12 Jahre sollten zwei Drittel der Erwachsenendosis erhalten. Dazu wird jeweils 1 Tablette in 6 Teelöffeln Wasser aufgelöst. Von dieser Lösung erhalten Kinder bis 12 Monate: 2 Teelöffel, ab 1 bis unter 6 Jahre: 3 Teelöffel, ab 6 bis unter 12 Jahre: 4 Teelöffel. Die Einnahme erfolgt bei akuten Beschwerden halbstündlich bis stündlich (höchstens 6-mal täglich), in chronischen Fällen 1- bis 3-mal täglich. Der Rest der Lösung ist jeweils wegzuschütten. Eine über eine Woche hinausgehende Anwendung sollte nur nach Rücksprache mit einem homöopathisch erfahrenen Therapeuten erfolgen. Bei Besserung der Beschwerden ist die Häufigkeit der Anwendung zu reduzieren. Wenn der Druck in Arbeits- und Privatleben zu groß wird und man über längere Zeit nicht mehr zur Ruhe kommt, äußert sich das häufig in innerer Unruhe und Erschöpfung, oftmals gepaart mit Nervosität. Nervoregin® H Tabletten können helfen, den Teufelskreis von Nervosität und Erschöpfung zu durchbrechen und das Gleichgewicht wiederherzustellen. Ungesunde Lebensweise Mangelnde Bewegung, einseitige Ernährung und ein übermäßiger Konsum von Alkohol und Zigaretten können dazu führen, dass man sich ständig müde und erschöpft fühlt. Eine bewusste Lebensführung mit abwechslungsreicher Ernährung und geregelten Essenszeiten, Sport und Bewegung in frischer Luft können dem entgegenwirken. Belastende Lebensphasen: Fast jeder erlebt im Laufe seines Lebens Phasen, in denen er sich erschöpft, energielos und abgeschlagen fühlt. Gut verträgliche homöopathische Medikamente, deren Einnahme nicht zu einer Abhängigkeit führen, haben sich in solchen Lebenslagen vielfach bewährt. Zusammensetzung: 1Tablette enthält: Wirkstoffe: Acidum phosphoricum Dil. D 1 0,16 mg, Anamirta cocculus Trit. D 3 10,0 mg, Avena sativa Urt. 20,0 mg, Hypericum perforatum Trit. D 1 10,0 mg, Passiflora incarnata Urt. 10,0 mg. Sonstige Bestandteile: Calciumbehenat (DAB), Kartoffelstärke, Lactose-Monohydrat.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Gestalttherapie
23,60 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gestalttherapie geht von einem humanistischen Menschenbild aus, der grundsätzlichen Einheit von Leib, Seele und Geist, von der existenziellen Eingebundenheit des Einzelnen in die Umwelt und Mitwelt und von der im Menschen angelegten "Tendenz zur guten Gestalt". Zu sich und anderen in einen lebendigeren Kontakt zu kommen, ist das Ziel und zugleich die wesentliche Methode der Gestalttherapie. Seelische und psychosomatische Störungen werden als Blockierungen im Kontakt verstanden. Die Therapie ist darauf ausgerichtet, diese Blockaden zu lösen und damit die Entfaltung und Integration der Persönlichkeit in ihrer sozialen und ökologischen Bezogenheit zu fördern. Das therapeutische Vorgehen ist dabei erfahrungsbezogen, experimentell, existenziell und dialogisch.Die Gestalttherapie gilt gegenwärtig als eines der effektivsten Psychotherapieverfahren. Albrecht Boeckh skizziert im vorliegenden Buch ihre Wurzeln und stellt systematisch ihre theoretischen Grundlagen, ihre Methoden und ihre praktisch-therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten dar.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die Landkarte des menschlichen Bewusstseins
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Das System der Baumheilkunde und die Landkarte des menschlichen Bewusstseins nach Richter. Das Handbuch mit Erklärungen für Laien und Therapeuten, in dem die LdmB eingehend erklärt wird anhand von inhaltlichen Tabellen und Abbildungen.Das HCS (Holo-Cybernetic-System ), welches wir als persönlichen Spiegel durch das Geburtsdatum im Computer berechnen und erstellen, ist eine höchst individuelle Ausarbeitung, mit der die Persönlichkeit ein Reflexionsorgan in die Hand bekommt, das die Möglichkeit bietet, die körperliche, emotionale und seelische Ebene bis auf den Grund zu durchleuchten. Auch der spirituelle Ansatz wird nicht ausgelassen.Das menschliche Bewusstsein ist hochkomplex. Einfach lässt es sich zunächst gliedern in Verbindung mit Körper, Emotionen und Geist. Wie wir alle wissen, gibt es ein körperliches Bewusstsein, ein emotionales Bewusstsein sowie ein geistiges Bewusstsein. Doch wenn sich Fachleute mit dem Wesen des Menschen beschäftigen, spezifisch mit den Krankheitssymptomen des menschlichen Emotionalkörpers sowie seines menschlichen Geistes, dann wird klar, dass die Analyse und Behandlung von körperlichen, emotionalen und mentalen Störungen eine Herausforderung ist. Dabei stoßen wir immer wieder an Grenzen.Aus diesem Grund, nämlich dem einer sauberen Diagnose im Sinne des großen Ganzen in der Behandlung von gesundheitlichen Störungen abzugeben, entstand das Geburtsdiagramm, deren Orientierungsausrichtung durch die Baum-Charaktere bezeichnend ist. Als Werkzeug dienen die verschiedenen Landkarten des menschlichen Bewusstseins nach Richter.In der Baumheilkunde geht es um das Erkennen tieferer Zusammenhänge von körperlichen Erkrankungen, die sich im Gefühlsleben und im Nervensystem mit seinen komplexen Zusammenhängen widerspiegeln. Auch geht es um das menschliche Denken, um die Gedankenfelder, die sich in kranken Tagen unterschiedlich ausdrücken und Prägungen auslösen, welche bis in den körperlichen Bereichen und darüber hinaus wirksam sind. Genetische Belastungen, die sich durch Verletzungen, viele verschiedene Traumata und diverse krankmachende Umstände zeigen, sind ebenfalls auf der Landkarte des menschlichen Bewusstseins geordnet und übersichtlich tabelliert.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Die Landkarte des menschlichen Bewusstseins
20,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Das System der Baumheilkunde und die Landkarte des menschlichen Bewusstseins nach Richter. Das Handbuch mit Erklärungen für Laien und Therapeuten, in dem die LdmB eingehend erklärt wird anhand von inhaltlichen Tabellen und Abbildungen.Das HCS (Holo-Cybernetic-System ), welches wir als persönlichen Spiegel durch das Geburtsdatum im Computer berechnen und erstellen, ist eine höchst individuelle Ausarbeitung, mit der die Persönlichkeit ein Reflexionsorgan in die Hand bekommt, das die Möglichkeit bietet, die körperliche, emotionale und seelische Ebene bis auf den Grund zu durchleuchten. Auch der spirituelle Ansatz wird nicht ausgelassen.Das menschliche Bewusstsein ist hochkomplex. Einfach lässt es sich zunächst gliedern in Verbindung mit Körper, Emotionen und Geist. Wie wir alle wissen, gibt es ein körperliches Bewusstsein, ein emotionales Bewusstsein sowie ein geistiges Bewusstsein. Doch wenn sich Fachleute mit dem Wesen des Menschen beschäftigen, spezifisch mit den Krankheitssymptomen des menschlichen Emotionalkörpers sowie seines menschlichen Geistes, dann wird klar, dass die Analyse und Behandlung von körperlichen, emotionalen und mentalen Störungen eine Herausforderung ist. Dabei stoßen wir immer wieder an Grenzen.Aus diesem Grund, nämlich dem einer sauberen Diagnose im Sinne des großen Ganzen in der Behandlung von gesundheitlichen Störungen abzugeben, entstand das Geburtsdiagramm, deren Orientierungsausrichtung durch die Baum-Charaktere bezeichnend ist. Als Werkzeug dienen die verschiedenen Landkarten des menschlichen Bewusstseins nach Richter.In der Baumheilkunde geht es um das Erkennen tieferer Zusammenhänge von körperlichen Erkrankungen, die sich im Gefühlsleben und im Nervensystem mit seinen komplexen Zusammenhängen widerspiegeln. Auch geht es um das menschliche Denken, um die Gedankenfelder, die sich in kranken Tagen unterschiedlich ausdrücken und Prägungen auslösen, welche bis in den körperlichen Bereichen und darüber hinaus wirksam sind. Genetische Belastungen, die sich durch Verletzungen, viele verschiedene Traumata und diverse krankmachende Umstände zeigen, sind ebenfalls auf der Landkarte des menschlichen Bewusstseins geordnet und übersichtlich tabelliert.

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Förderung der Resilienz. Wie können pädagogisch...
14,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,3, , Veranstaltung: Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Menschen stehen im Leben vielen Herausforderungen gegenüber. Unsere Resilienz ist maßgeblich dafür, wie erfolgreich wir mit belastenden Situationen umgehen und wie tolerant Körper, Geist und Seele sich dabei erweisen. Während bis in die 1970er Jahre die Wissenschaft noch hauptsächlich kausale Zusammenhänge für die Entstehung psychischer Störungen oder Verhaltensauffälligkeiten erforschte, führten Langzeitstudien dazu, eher die Schutzfaktoren zu untersuchen, die sich positiv auf körperliche, geistige und seelische Funktionen auswirken.Insbesondere die Langzeituntersuchungen der Entwicklungspsychologin Emmy Werner an 696 Heranwachsenden ab dem Jahr 1955 auf der Hawaii-Insel Kauai zeigen diesen Paradigmen-Wechsel. Ihre Forschung führte u.a. zu der Erkenntnis, dass das Aufwachsen unter erschwerten Bedingungen nicht zwangsweise bedeutet, dass Heranwachsende sich schlecht entwickeln. Werner erkannte, dass hierfür gewisse Schutzfaktoren verantwortlich sind. Dem Wissen über Schutz- und Risikofaktoren und über die daraus resultierenden Möglichkeiten pädagogischer Einrichtungen zur Resilienzförderung bei Heranwachsenden darf daher eine hohe Bedeutung beigemessen werden, zumal die Resilienzförderung über die jeweilige aktuelle Lebenssituation hinaus in den weiteren Lebenslauf nachwirkt.Berücksichtigt man, dass Heranwachsende sich in unterschiedlichen Phasen der psychosozialen Entwicklung und damit wechselnden Herausforderungen abhängig von ihrer jeweiligen Entwicklungsphase gegenüberstehen, erscheint es sinnvoll zu untersuchen, wie pädagogische Einrichtungen Heranwachsende in diesen unterschiedlichen Phasen präventiv zu Stärke und Widerstandsfähigkeit befähigen können. Bis heute hat sich dafür das Phasenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erik Erikson durchgesetzt, dessen ersten fünf Stadien zu-grunde gelegt werden.Diese Hausarbeit untersucht somit folgende konkrete Fragestellungen:1. Was ist Resilienz und wie wird sie charakterisiert?2. Welche Risiko- und Schutzfaktoren lassen sich identifizieren?3. Wie können pädagogische Einrichtungen unter Berücksichtigung der identifizierten Risiko- und Schutzfaktoren und der ersten fünf Stadien der psychosozialen Entwicklung nach Erikson zur Resilienzförderung beitragen?

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Förderung der Resilienz. Wie können pädagogisch...
15,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,3, , Veranstaltung: Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Menschen stehen im Leben vielen Herausforderungen gegenüber. Unsere Resilienz ist maßgeblich dafür, wie erfolgreich wir mit belastenden Situationen umgehen und wie tolerant Körper, Geist und Seele sich dabei erweisen. Während bis in die 1970er Jahre die Wissenschaft noch hauptsächlich kausale Zusammenhänge für die Entstehung psychischer Störungen oder Verhaltensauffälligkeiten erforschte, führten Langzeitstudien dazu, eher die Schutzfaktoren zu untersuchen, die sich positiv auf körperliche, geistige und seelische Funktionen auswirken.Insbesondere die Langzeituntersuchungen der Entwicklungspsychologin Emmy Werner an 696 Heranwachsenden ab dem Jahr 1955 auf der Hawaii-Insel Kauai zeigen diesen Paradigmen-Wechsel. Ihre Forschung führte u.a. zu der Erkenntnis, dass das Aufwachsen unter erschwerten Bedingungen nicht zwangsweise bedeutet, dass Heranwachsende sich schlecht entwickeln. Werner erkannte, dass hierfür gewisse Schutzfaktoren verantwortlich sind. Dem Wissen über Schutz- und Risikofaktoren und über die daraus resultierenden Möglichkeiten pädagogischer Einrichtungen zur Resilienzförderung bei Heranwachsenden darf daher eine hohe Bedeutung beigemessen werden, zumal die Resilienzförderung über die jeweilige aktuelle Lebenssituation hinaus in den weiteren Lebenslauf nachwirkt.Berücksichtigt man, dass Heranwachsende sich in unterschiedlichen Phasen der psychosozialen Entwicklung und damit wechselnden Herausforderungen abhängig von ihrer jeweiligen Entwicklungsphase gegenüberstehen, erscheint es sinnvoll zu untersuchen, wie pädagogische Einrichtungen Heranwachsende in diesen unterschiedlichen Phasen präventiv zu Stärke und Widerstandsfähigkeit befähigen können. Bis heute hat sich dafür das Phasenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erik Erikson durchgesetzt, dessen ersten fünf Stadien zu-grunde gelegt werden.Diese Hausarbeit untersucht somit folgende konkrete Fragestellungen:1. Was ist Resilienz und wie wird sie charakterisiert?2. Welche Risiko- und Schutzfaktoren lassen sich identifizieren?3. Wie können pädagogische Einrichtungen unter Berücksichtigung der identifizierten Risiko- und Schutzfaktoren und der ersten fünf Stadien der psychosozialen Entwicklung nach Erikson zur Resilienzförderung beitragen?

Anbieter: buecher
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Seelenwelten
39,80 € *
ggf. zzgl. Versand

Als Bindeglied zwischen Geist und Körper beeinflusst der Zustand der Seele unsere geistige und körperliche Gesundheit in stärkerem Maße, als wir uns vorstellen. Aufgrund der aktuellen psychologischen Forschung bestreitet heute niemand mehr, dass geistig-seelische Störungen organische Krankheiten verursachen können. - Der ausführliche, sachlich fundierte und sogleich in einem verständlichen Tonfall geschriebene Band, der breite Leserschichten ansprechen wird, vermittelt die weit reichenden Erfahrungen des bekannten Sachbuchautors, Diplom-Chemikers, Heilpraktikers und Rutengängers Dr. Siegfried Grabowski bei der Erforschung feinstofflicher Phänomene in unserem Lebensumfeld. Dabei werden nicht Theorien vorgetragen, sondern u. a. Beweisführungen über die Wirkungsweise der Hypnose, die seelischen Gefahren bei Bluttransfusionen, Phänomenen der Besessenheit und der Heilung durch seelische Kraft, der Einfluss energetischer Kraftfelder, zu denen nicht zuletzt Stromtrassen, die hauseigene Stromversorgung und Windenergieanlagen gehören, erbracht. Auch der lebenswichtigen Thematik der spirituell oder energetisch belasteten Nahrung, wenn sie gentechnisch verändert oder radioaktiv bestrahlt wird, ist ein Kapitel gewidmet. - Viele grundsätzliche Erfahrungen bekannter Persönlichkeiten aus der Geschichte, über 180 ausgesuchte und erläuterte Fallbeispiele vom Auftreten der "Armen Seelen" bis hin zu den Begriff der "Weißen Frau", machen das inhaltliche Geschehen mit den Schlussfolgerungen für unsere nahe Zukunft anschaulich und zeigen, dass die Fähigkeit zur außersinnlichen Wahrnehmung in jedem Menschen angelegt ist, sodass der Band insgesamt ein neues Standardwerk auf den esoterisch-magischen sowie paranormalen Sachgebieten zu werden verspricht.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Gestalttherapie
22,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Die Gestalttherapie geht von einem humanistischen Menschenbild aus, der grundsätzlichen Einheit von Leib, Seele und Geist, von der existenziellen Eingebundenheit des Einzelnen in die Umwelt und Mitwelt und von der im Menschen angelegten "Tendenz zur guten Gestalt". Zu sich und anderen in einen lebendigeren Kontakt zu kommen, ist das Ziel und zugleich die wesentliche Methode der Gestalttherapie. Seelische und psychosomatische Störungen werden als Blockierungen im Kontakt verstanden. Die Therapie ist darauf ausgerichtet, diese Blockaden zu lösen und damit die Entfaltung und Integration der Persönlichkeit in ihrer sozialen und ökologischen Bezogenheit zu fördern. Das therapeutische Vorgehen ist dabei erfahrungsbezogen, experimentell, existenziell und dialogisch.Die Gestalttherapie gilt gegenwärtig als eines der effektivsten Psychotherapieverfahren. Albrecht Boeckh skizziert im vorliegenden Buch ihre Wurzeln und stellt systematisch ihre theoretischen Grundlagen, ihre Methoden und ihre praktisch-therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten dar.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Gestalttherapie
27,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Die Gestalttherapie geht von einem humanistischen Menschenbild aus, der grundsätzlichen Einheit von Leib, Seele und Geist, von der existenziellen Eingebundenheit des Einzelnen in die Umwelt und Mitwelt und von der im Menschen angelegten »Tendenz zur guten Gestalt«. Zu sich und anderen in einen lebendigeren Kontakt zu kommen, ist das Ziel und zugleich die wesentliche Methode der Gestalttherapie. Seelische und psychosomatische Störungen werden als Blockierungen im Kontakt verstanden. Die Therapie ist darauf ausgerichtet, diese Blockaden zu lösen und damit die Entfaltung und Integration der Persönlichkeit in ihrer sozialen und ökologischen Bezogenheit zu fördern. Das therapeutische Vorgehen ist dabei erfahrungsbezogen, experimentell, existenziell und dialogisch. Die Gestalttherapie gilt gegenwärtig als eines der effektivsten Psychotherapieverfahren. Albrecht Boeckh skizziert im vorliegenden Buch ihre Wurzeln und stellt systematisch ihre theoretischen Grundlagen, ihre Methoden und ihre praktisch-therapeutischen Anwendungsmöglichkeiten dar.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Förderung der Resilienz. Wie können pädagogisch...
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,3, , Veranstaltung: Entwicklungspsychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Menschen stehen im Leben vielen Herausforderungen gegenüber. Unsere Resilienz ist massgeblich dafür, wie erfolgreich wir mit belastenden Situationen umgehen und wie tolerant Körper, Geist und Seele sich dabei erweisen. Während bis in die 1970er Jahre die Wissenschaft noch hauptsächlich kausale Zusammenhänge für die Entstehung psychischer Störungen oder Verhaltensauffälligkeiten erforschte, führten Langzeitstudien dazu, eher die Schutzfaktoren zu untersuchen, die sich positiv auf körperliche, geistige und seelische Funktionen auswirken. Insbesondere die Langzeituntersuchungen der Entwicklungspsychologin Emmy Werner an 696 Heranwachsenden ab dem Jahr 1955 auf der Hawaii-Insel Kauai zeigen diesen Paradigmen-Wechsel. Ihre Forschung führte u.a. zu der Erkenntnis, dass das Aufwachsen unter erschwerten Bedingungen nicht zwangsweise bedeutet, dass Heranwachsende sich schlecht entwickeln. Werner erkannte, dass hierfür gewisse Schutzfaktoren verantwortlich sind. Dem Wissen über Schutz- und Risikofaktoren und über die daraus resultierenden Möglichkeiten pädagogischer Einrichtungen zur Resilienzförderung bei Heranwachsenden darf daher eine hohe Bedeutung beigemessen werden, zumal die Resilienzförderung über die jeweilige aktuelle Lebenssituation hinaus in den weiteren Lebenslauf nachwirkt. Berücksichtigt man, dass Heranwachsende sich in unterschiedlichen Phasen der psychosozialen Entwicklung und damit wechselnden Herausforderungen abhängig von ihrer jeweiligen Entwicklungsphase gegenüberstehen, erscheint es sinnvoll zu untersuchen, wie pädagogische Einrichtungen Heranwachsende in diesen unterschiedlichen Phasen präventiv zu Stärke und Widerstandsfähigkeit befähigen können. Bis heute hat sich dafür das Phasenmodell der psychosozialen Entwicklung nach Erik Erikson durchgesetzt, dessen ersten fünf Stadien zu-grunde gelegt werden. Diese Hausarbeit untersucht somit folgende konkrete Fragestellungen: 1. Was ist Resilienz und wie wird sie charakterisiert? 2. Welche Risiko- und Schutzfaktoren lassen sich identifizieren? 3. Wie können pädagogische Einrichtungen unter Berücksichtigung der identifizierten Risiko- und Schutzfaktoren und der ersten fünf Stadien der psychosozialen Entwicklung nach Erikson zur Resilienzförderung beitragen?

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot